voltaire topmenu
facebook-link
orte-seines-lebens
Voltaire Werkverzeichnis Deutsch







Kurzbiographie Voltaires lesen


Comtesse von Bentinck Freundin Voltaires
La Source
  
La Source, Rückseite, zum Park

Das Schloss La Source liegt bei Orléans am Quell des Flusses Loiret. Es war der Wohnsitz von Lord Bolingbroke (1678-1753), der es 1707 gekauft hatte. Henry Saint John Bolingbroke war eine der zentralen Figuren der englischen Politik, 1710 Außenminister des Landes, bedeutender Kopf der Torries. Er wird nach der Thronbesteigung von George I. 1715 des Landes verwiesen. Der sehr gebildete Bolingbroke, der die französische Sprache perfekt beherrscht, wählt Frankreich als Exil. Er kehrt 1723  nach England zurück, ohne jedoch an frühere Erfolge anknüpfen zu können. Bolingbrokes Unterstützung und Empfehlung verdankt Voltaire die offene Aufnahme während seines Exils in England (1726 -1728).

Bolingbroke schreibt über La Source:

Ich habe schließlich eine Unterkunft gefunden, ein Zuhause, ... es ist ein Refugium an dem die Natur sehr mitgewirkt hat und es wird mir gefallen, ihr künstlerisch zur Seite zu stehen

und

Es macht mir sehr viel Freude, letzte Hand an mein hübsches Haus zu legen, ich werde hier leben und vielleicht auch sterben, wenn sich die Dinge anders gestalten, werden die Ausgaben nicht völlig verloren sein, dann werden sie Denkmal meines Exils sein.

An Swift schreibt er:

Ich habe hier in meinem Wald die klarste und schönste Quelle vielleicht von ganz Europa. Bevor sie den Park verlässt, wird sie zu einem kleinen Fluss, schöner als alle Flüsse der griechischen oder lateinischen Verse.








weitere
ORTE:

[Paris]
[Cirey]
[Ferney]
[Genf]
[Berlin]
[Brüssel]
[Chatenay]
[Colmar]
[DenHaag]
[Fontainebleau]
[Gotha]
[Kleve]

[Lausanne]
[London]
[Lunville]
[Maisons-Laffitte]
[Moyland]
[Plombières]
[Prangins]
[Saint Ange]
[Sceaux]
[Schwetzingen]
[Sellieres]
[Senones]
[Sully]
[Ussé]
[Vaux]


Hintergundartikel lesen zum Thema: Die Reisen Voltaires (pdf)