19. März 2015 Attentat im Bardo Museum, Tunis: 21 Tote

Das Museum Bardo ist das bedeutendste archäologische  Museum in Tunesien und besitzt die weltweit größte Sammlung römischer Mosaiken. Am 19. März 2015 wurde es Ziel eines grausamen terroristischen Überfalls von Islamisten, dem mindestens 21  Museumsbesucher zum Opfer fielen.  30 Personen mußten, zum Teil schwer verletzt, ins Krankenhaus eingeliefert werden.  Am frühen Nachmittag eröffneten zwei mit Kalaschnikows bewaffnete Terroristen das Feuer auf Touristen, die gerade aus ihrem Reisebus stiegen.  Sie drängten die Touristen dann in das Innere des Museums.

Anschliessend lieferten sich die Terroristen mit der Polizei ein mehrstündiges Feuergefecht, bei dem zwei der Angreifer und ein Polizist starben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.