Ussé

Voltaire im Château Ussé

Das Loireschloß Ussé, ganz aus weißem Tuffstein erbaut, liegt in der Nähe von Chinon, wunderschön an einer kleinen Anhöhe, etwa 200 km von Paris und 100 km von Orléans entfernt.
Ussé, einst Sitz einer Adelsclique, die sich hier am Rande des riesigen Waldes von Chinon einigelte und gegen ihre Rivalen behaupten wollte, wurde im 15. und 16. Jahrhundert zu einem repäsentativen, verspielten Landsitz ausgebaut, der sich für alle Vergnügungen, denen sich der Adel zur Zeit des Absolutismus hingab, hervorragend eignete, vor allem natürlich für Jagdgesellschaften, rauschende, festliche Empfänge und für Theateraufführungen, bei denen die Gäste oft auch Schauspieler waren. Für den jungen Voltaire sind das willkommene Abwechslungen zu seiner Arbeit (Jagdvergnügen schätzt er allerdings überhaupt nicht) und Gelegenheit um Freunde und Unterstützer zu finden.

Zur Zeit von Voltaires Aufenthalten gehörte das Schloss Louis Bernin de Valentinay II., Marquis d'Ussé (1663 - 1740) und seiner zweiten Frau, Anne de Carvoisin.
Angeblich soll Charles Perrault Ussé für sein Märchen Dornröschen als Vorlage genommen haben.

Ussé, Entspannung

1722
Ab 5. Dezember verbringt Voltaire im Schloss Ussé die kalte Jahreszeit, unterbrochen von einer Reise nach Schloss Bruel, zu Lord Bolingbroke in La Source bei Orléans und nach Schloss Blois.
Er bekommt natürlich (Zentralheizung unbekannt) auch eine schwere Erkältung. Erst im Februar 1723 verlässt er Ussé und kehrt nach Paris zurück

Ein Besuch in Ussé (2006)

Das Château d'Ussé ist noch heute in den Händen der Nachfahren der Grafen von Duras, die das Schloß Anfang des 19. Jahrhunderts gekauft hatten. Ein großer Teil des Schlosses - das man als "Dornröschenschloß" vermarktet -  ist der Öffentlichkeit zugänglich, man hat Szenen aus dem Märchen Perraults nachgebaut. Die Ausstellung zeigt Räume, die mit Originalmobiliar aus dem 18. Jahrhundert ausgestattet sind, eine sehenswerte Sammlung von Kleidungsstücken der Zeit, Porzellan, Waffen und anderes. Sehr schön ist die Terrassenanlage mit dem alten Baumbestand. Es gibt keine Schloßführung, jedoch Informationstafeln zu jedem Raum - auch auf Deutsch.

Um Ussé zu erreichen, fährt man am besten von Tours in Richtung Chinon, dort ist dann Rigny-Ussé ausgeschildert. Der am Haupteingang des Schlosses erhältliche Katalog ist reich bebildert, jedoch nicht sehr informativ, auch der Besuch Voltaires wird nicht erwähnt.  

Information:
Château d'Ussé  37420 Rigny Ussé Tel 0033247955405
Eintritt 11€
Öffnungszeiten: Von April bis September täglich 9.30 - 18.30.Uhr        www.tourisme.fr/usse

 


Übernachtungsempfehlung: In Chinon das Hotel Diderot oder das Hotel Agnès Sorel (sehr freundliche Leitung, hervorragendes Frühstück)

Sehr zu empfehlen sind die guten Chinon-Weine und auch Radtouren: es gibt spezielle Radwanderwege, Fahrräder werden überall zum Ausleihen angeboten. Broschüren kann man (englisch) bestellen bei: CDT Touraine BP 3217 F 37032 Tours Cedex