voltaire topmenu
facebook-link
theaterstuecke
Voltaire Werkverzeichnis Deutsch







Kurzbiographie Voltaires lesen


Comtesse von Bentinck Freundin Voltaires

  Philosophie Romane Politik Religion Geschichte Theater Lyrik Wichtigste Werke Werkausgaben Briefe Bibliographien Sekundäerlit

Die Theaterstücke werden seit fast 50 Jahren praktisch nicht mehr verlegt und ebenso wenig gespielt. Der antiklerikale Inhalt ist unerwünscht und die früher viel gespielten Stücke sollen unter diesem Mantel des Vergessens verschwinden.
Folgende Aufführungen von Theaterstücken Voltaires in deutscher Sprache sind uns bekannt:
-> Mohammed, Premiere 1.4.1993 - Freiburg im Breisgau (als Tragödie von Goethe nach Voltaire) Regie Christian Pade
-> Im Namen von (=Mohammed), in fünf Aufzügen von Andreas von Studnitz nach Voltaire und Johann Wolfgang von Goethe. Theater Ulm, 4.10. (Premiere) - 22. 12. 2015. Besprechung der Aufführung: hier (pdf)
-> Zaire, Oper von Bellini, Aufführung (Premiere) Mai 2006 - Gelsenkirchen, Theater im Revier

Mahomet nach Voltaire

, Tübingen 1802 Cotta, übersetzt von Goethe. ...mehr auf der Extraseite zu Mohammed. Die Übersetzung ist in den Goethe-Werkausgaben und in diversen Sammlungen antiquarisch einigermaßen gut erhältlich (zum Beispiel Bd. 22 der Berliner Werkausgabe, Aufbauverlag 1970).
-> Voltaire, Der Fanatismus oder Mohammed, Übersetzt und mit einem Nachwort versehen von Tobias Roth,
Berlin: Verlag das kulturelle Gedächtnis, 2017, 175 S.

Tancrède nach Voltaire

, Tübingen 1802, Cotta ,  übersetzt von Goethe.  Enthalten in den Goethe-Werkausgaben und in diversen Sammlungen antiquarisch einigermaßen gut erhältlich. (zum Beispiel Bd. 22 der Berliner Werkausgabe, Aufbauverlag 1970).

Des Herren von Voltaire Trauerspiel: Alzire oder die Americaner genannt, In deutsche Verse übersetzt und In einer Vorrede beurtheilt von Johann Friedrich Koppen

, Dresden,  (Gottlieb Christian Hilschern), 1738, 153 Seiten

Voltaire, Alzire ou les Americains, tragédie 1788

Ins Deutsche übertragen und bearbeitet von Fr. W. Gotter.

Des Herrn Arouet von Voltaire sämmtliche Schauspiele, nebst den dazu gehörigen Schriften, aus den Französischen von verschiedenen Federn übersetzet,

Nürnberg, bey Gabriel Nicolaus Raspe, 1766 (Enthält Voltaires Schauspiele Oedipus, Marianne, Der Unverschwiegene, Mylord Bolingbroke, Brutus, Zaire, sowie zwei Zuschriften an einen Herrn Fakener, englischen Kaufmann und nachherigen Gesandten zu Constantinopel und ein Schreiben an Mademoiselle Goffin).

Voltaire, Semiramis.

Classisches Theater der Franzosen. Leipzig 1819, Brockhaus , 269 S. Übersetzung v.Fr.Peucer.

Voltaire, Zaire. Trauerspiel von Voltaire.

Aus dem Französischen metrisch übersetzt von Friedrich Pencer Wien, 1826 (Chr. Fr. Schade) in: Classische Cabinets-Bibliothek oder Sammlung auserlesener Werke der deutschen und Fremd-Literatur.  Von Peucer wird im Antiquariatskatalog folgender netter Brief (für 300 €) angeboten:

Peucer, Friedrich, Schriftsteller und Diplomat (1779-1849). Eigenh. Brief mit U. O. O., 1845. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo. Mit eh. Adresse. <Bestellnr. BN#5282>
An den Maler Johann Heinrich Schramm (1810-1865): "Wenn Sie für heute Abend nicht schon anderweit versagt sind, bin ich so frei, Sie um 7 Uhr zu einer Tasse Thee u. sodann zur [...] Vorlesung meiner schlecht übersetzten Voltaire'schen 'Zaire' zu mir ergebenst einzuladen [...]". - Seit 1807 als Sekretär und später als Geschäftsträger der Weimarischen Gesandtschaft in Paris tätig, wurde Peucer 1815 Oberkonsistorialdirektor und 1838 Präsident des Oberkonsistoriums in Weimar. Bekannt wurde er als Dramatiker und Übersetzer aus dem Französischen ("Klassisches Theater der Franzosen', 4 Bde., 1819-23). - Johann Heinrich Schramm war bekannt für seine teils. in Bleistift, teils. in Aquarell ausgeführten Portraits von berühmten Zeitgenossen, darunter Alexander von Humboldt, Jakob Grimm, Friedrich Rückert, Heinrich Laube, Ludwig Tieck und Clemens Wenzel Fürst Metternich.

Voltaire, Zaire, Bielefeld 1899 Velhagen Klasing,

Hrsg. von  S. Waetzoldt, A. Benecke. Mit Anmerkungen zum Schulgebrauch in französischer Sprache. 72 S.

Voltaire, Orphelin de la Chine, In drei Akten,

München 1913 gedruckt für die Gesellschaft für romanische Literatur von Max Niemeyer, Halle a.d.S,230 S., Fromm  27110

Voltaire, Orest.

- Aischylos, Euripides, Voltaire, Krenek, Sartre, Anouilh: Orest. Vollständige Dramentexte. Hrsg. von Joachim Schondorff. Zürich Buchclub Ex Libris 1967, 383 S. Mit einem Vorwort von Walter H. Sokel.

Voltaire, Ödipus.

Übersetzt von Edwin Maria Landau in: Theater der Jahrhunderte Ödipus München-Wien 1968 (Albert Langen  Georg Müller), S. 217-259

 

[Home] [Aufklärung] [Archiv] [Freunde] [Kontakt]