voltaire topmenu
facebook-link
orte-seines-lebens
Voltaire Werkverzeichnis Deutsch







Kurzbiographie Voltaires lesen


Comtesse von Bentinck Freundin Voltaires

Chateau Ussé

  

Das Loireschloß Ussé, ganz aus weißem Tuffstein erbaut, liegt in der Nähe von Chinon, wunderschön an einer kleinen Anhöhe, etwa 200 km von Paris und 100 km von Orléans entfernt.
Ussé, einst Sitz einer Adelsclique, die sich hier am Rande des riesigen Waldes von Chinon einigelte und gegen ihre Rivalen behaupten wollte, wurde im 15. und 16. Jahrhundert zu einem repäsentativen, verspielten Landsitz ausgebaut, der sich für alle Vergnügungen, denen sich der Adel zur Zeit des Absolutismus hingab, hervorragend eignete, vor allem natürlich für Jagdgesellschaften, rauschende, festliche Empfänge und für Theateraufführungen, bei denen die Gäste oft auch Schauspieler waren. Für den jungen Voltaire sind das willkommene Abwechslungen zu seiner Arbeit (Jagdvergnügen schätzt er allerdings überhaupt nicht nicht) und Gelgenheit um Freunde und Unterstützer zu finden.

Zur Zeit von Voltaires Aufenthalten gehörte das Schloss Louis Bernin de Valentinay II., Marquis d'Ussé (1663 - 1740) und seiner zweiten Frau, Anne de Carvoisin.
Angeblich soll Charles Perrault Ussé für sein Märchen Dornröschen als Vorlage genommen haben.








weitere
ORTE:

[Paris]
[Cirey]
[Ferney]
[Genf]
[Berlin]
[Brüssel]
[Chatenay]
[Colmar]
[DenHaag]
[Fontainebleau]
[Gotha]
[Kleve]
[LaSource]
[Lausanne]
[London]
[Lunville]
[Maisons-Laffitte]
[Moyland]
[Plombières]
[Prangins]
[Saint Ange]
[Sceaux]
[Schwetzingen]
[Sellieres]
[Senones]
[Sully]

[Vaux]


Hintergundartikel lesen zum Thema: Die Reisen Voltaires (pdf)