voltaire topmenu
facebook-link
orte-seines-lebens
Voltaire Werkverzeichnis Deutsch







Kurzbiographie Voltaires lesen


Comtesse von Bentinck Freundin Voltaires

Brüssel: zwischen Amor und Justitia

Kirche du Sablon

1722

7.September Voltaire mit Mme de Rupelmonde in Brüssel, sie besitzt hier ein Haus, in dem beide wohnen. Voltaire begleitet Mme de Rupelmonde am Morgen in die Messe (Kirche du Sablon, siehe Bild rechts). Er stört durch lautstarke Bemerkungen den Gottesdienst. Voltaire gibt an, ihm sei recht langweilig gewesen und er habe sich zerstreuen wollen. In seiner Epitre à Uranie (Le Pour et le Contre), die Mme de Rupelmonde gewidmet ist, schlägt sich seine antiklerikale Haltung nieder. Ende September Weiterreise nach Holland. nach Paris

1739

Mitte Mai Ankunft Voltaires aus Cirey, in Begleitung von Emilie und des Mathematikers König. Sie wohnen im Hotel L'Impératrice, später in einem gemieteten Haus in der Rue de la Grosse Tour.

Brüssel: Wohnung Voltaires
                     Rue Grosse Tour 

Emilie betreibt einen Prozeß, der das Anrecht der Châtelets auf verschiedene Ländereien in Belgien (unter anderen Schloß Ham und eine kleine Grafschaft in der Nähe von Kleve, die aus der Marquise eine Prinzessin gemacht hätte) sichern soll. Das Verfahren zieht sich in die Länge. Sie vertreiben sich die Zeit im nahegelegenen Enghien beim Grafen von Aremberg, wobei:  es gab dort nur die Bücher, die Voltaire selbst mitgebracht hatte. Voltaire arbeitet an seinen Tragödien Zulime und Mahomet.

 
               
Paris Palais Royal 
Palais Royal

Die wunderschöne Parkanlage Enghien heute. Die früheren Eigentümer, die Grafen von Amberg,

Am 17. August Rückreise nach Paris
1739

Anfang Dezember Voltaire kommt alleine aus Paris (Zwischenaufenthalt in Cirey ) zurück, Emilie Du Châtelet erreicht Brüssel erst am 18. Dezember.

1740

19. Juli Voltaire reist nach den Haag ab, um im Auftrag Friedrichs II. die Auslieferung dessen Werkes 'Anti-Macchiavel' zu stoppen.
Am 5. August ist er wieder zurück und erwartet Friedrichs Eintreffen in Brüssel. Der ist jedoch erkrankt und bittet Voltaire, nach Moyland bei Kleve zu kommen. Voltaire reist am 9. September ab.

1741

6. Januar Voltaire ist wieder in Brüssel und trifft Emilie Du Châtelet, die hier einen Prozess um die Erbschaft ihres Cousins führt, des am 2.4 1740 in Cirey verstorbenen Marc-Antoine Du Chatelet, Marquis de Trichateau, Herr von Ham-Beringen und Fouckray. Voltaire verstärkt die Bande zu seiner Nichte, Madame Denis, die im nahen Lille wohnt und ihrem Onkel hilft, in ihrer Stadt sein Drama Mahomet ou le Fanatisme erstmals aufzuführen. Am 25. April findet die Uraufführung im Theater der Stadt großen Anklang.

Im November reisen Voltaire und  Mme Du Châtelet nach Paris, um sich die Richtigkeit des Testament von Trichateau bestätigen zu lassen.

1743

6. November Voltaire kommt aus den Haag auf der Rückreise von Berlin nach Brüssel, um hier Emilie Du Châtelet zu treffen, deren Prozess noch immer nicht abgeschlossen ist..

 








weitere
ORTE:

[Paris]
[Cirey]
[Ferney]
[Genf]
[Berlin]

[Chatenay]
[Colmar]
[DenHaag]
[Fontainebleau]
[Gotha]
[Kleve]
[LaSource]
[Lausanne]
[London]
[Lunéville]
[Moyland]
[Plombières]
[Prangins]
[Saint Ange]
[Sceaux]
[Schwetzingen]
[Sellières]
[Senones]
[Sully]
[Ussé]
[Vaux]