L'Antimachiavell oder Versuch einer Kritik über Nic. Machiavells Regierungskunst eines Fürsten, Hannover und Leipzig: Johann Wilhelm Schmidt, 1756  vorgebunden Nic. Machiavell Regierung eines Fürsten,    387 S, 3, angebunden: Historie des Antimachiavells, Nebst denen darüber gefällten Urtheilen, ebd., 136 S.

La pucelle d`Orléans 1755  Die Jungfrau von Orleans ist vielfach ins Deutsche übersetzt worden, was wegen ihres religionskritischen Inhalts erstaunen mag. Der Titel einer zuletzt im Playboyverlag erschienen Ausgabe weist jedoch die Richtung - es sind die sexuellen Anspielungen, die hier dem Publikationseifer glücklicherweise nachgeholfen haben.   

erste Übersetzung:
Das Mägden von Orleans 1763.  
Ein Heldengedicht in 18 Gesängen - London 1763 (Elzevir) = Leipzig 1763 (Linke), 238 S., (Fromm 27126)

Voltaire, kritische und satirische Schriften, hrsg. v. Karl August Horst, München 1970, Winkler.

Voltaire, Abhandlung über die Religionsduldung, aus dem Französischen des Herrn von Voltaire übersetzt und mit einigen Anmerkungen begleitet, Leipzig, Caspar Fritsch, 1764, 230 S. (2007 antiquarisch für 750.- € angeboten)

Voltaire, Recht und Politik, herausgegeben und mit einem Nachwort von Günther Mensching, Frankfurt am Main 1978, Syndikat. Enthält die Übersetzung der wichtigen Schrift “Über die Toleranz”, Über Gewissensfreiheit und über den Prozess gegen Montbailli und (übersetzt von Angelika Oppenheimer): Bericht vom Tode des Chevalier de la Barre, Metaphysische Abhandlung. Der Herausgeber ist Philosophieprofessor in Hannover. Das Buch ist nur noch antiquarisch erhältlich.

Authentische Briefe welche das traurige Schicksal der reformierten Familie Calas zu Toulouse nach der Wahrheit vor Augen legen, aus dem Französischen übersetzt, 1762, enthält die Übersetzung von 1. Extrait d'une lettre de la veuve Dame Calas 2. Lettre de Donat Calas à la Dame calas, sa mère,.

Voltaire, Republikanische Ideen, herausgegeben von Günther Mensching, Frankfurt am Main 1979, Syndikat. Enthält Übersetzungen von Artikeln aus der Ferneyzeit, unter anderem (übersetzt von Angelika Oppenheimer): Republikanische Ideen, Kommentar zu dem Buch Über Strafen und Verbrechen, Denkschrift für die vollständige Abschaffung der Leibeigenschaft; Das Gewohnheitsrecht der Franche-Comté, sowie: die Rechte der Menschen und die Anmaßungen der Päpste, L'A.B.C. - das Buch ist nur noch antiquarisch erhältlich.

Voltaire, Erzählungen, Dialoge, Streitschriften, herausgegeben von Martin Fontius, Berlin (DDR) 1981, Rütten & Loening. Ist die derzeit beste, antiquarisch noch gut erhältliche, sehr sorgfältig gemachte und kommentierte Sammlung der wichtigsten Werke Voltaires in deutscher Sprache. Mit einer sehr lesenswerten Einleitung von Martin Fontius. Übersetzungen von Christel Gersch, Stefan Hermlin (Candide), Bernhard Wildenhahn, Rosemarie Heise, Anna Mudry, Paul Thiel (Lettres Philosophiques), Renate Petermann, Lessing, Bernhard Henschel, Heidi Kirmsse.

Albert Gier/Chris E. Paschold, Voltaire, Die Toleranz-Affäre, Bremen: manholt 1993,166 S., eingeleitet von den Autoren enthält der Band die Überstzungen der Schriften “Über die Toleranz”, den Bericht vom Tode des Chevalier de la Barre und den Bericht über den Fall Lally ( Fragments historiques sur l’Inde et sur le général Lally, 1773).  Die Autoren glänzen in ihrem Vorwort durch neudeutsche Verwirrung: zwar hat man Calas durch völlig fadenscheinige Aussagen verurteilt - aber trotzdem kann man, meinen sie, nicht wissen, ob er seinen Sohn nicht doch getötet hat.

 

[Home] [Aufklärung] [Archiv] [Freunde] [Kontakt]