Plombières - die heissen Quellen

Die Residence Voltaire, Rue Stanislas
Die Tafel erinnert an den Aufenthalt  Voltaires in diesem Haus im Jahr 1754

1729 im August reist Voltaire mit dem Herzog von Richelieu nach Plombières. Er schreibt ein Gedicht an Bertrand-René Pallu, Berichterstatter beim Staatsrat, seinen langjährigen Freund und beklagt, daß es in Plombières ständig regnet, nur alte Leute gibt und es an Sauberkeit mangelt.

1754 am 3. Juli  kommt Voltaire aus Senones nach Plombières und trifft dort d`Argental und Mme Dénis, seine Nichte. Die Kur, nach seinem Brief an Dom Calmet aus Plombières zu urteilen, hatte  nicht sehr positiv bei ihm angeschlagen. Trotzdem empfiehlt er Plombières mehrere Male an seine Freunde. Ende Juli reist er nach Colmar ab, um dort L`Orphelin de la Chine herauszugeben.

 

Gedenktafel am Hotel