Les Délices heute

ls Délices, Park
Les Délices, Seite
Les Délices Kindertagesstätte

Les Delices liegt heute mitten in Genf, nur wenige Minuten vom Hauptbahnhof entfernt, man geht einen kleinen Hügel hinauf und, je näher man kommt, desto häufiger mehren sich die Anzeichen, daß hier früher das Reich Voltaires begann: es gibt ein Restaurant, ein Café, eine Wäscherei Voltaire, alles heißt hier nach Voltaire, natürlich auch die große Hauptverkehrsstraße selbst, von der man seitlich in die Rue Les Délices einbiegt - und plötzlich steht man vor dem ansehnlichen, sehr hübsch restaurierten und von einem kleinen Grünstreifen umgebenen Gebäude “Les Délices”. “Les Délices” wurde erst von Voltaire 1757 so genannt, früher hieß es “Saint-Jean” und lag außerhalb der Stadtmauern auf einer kleinen Anhöhe, von der aus man den Genfer-See und die Alpen sehen konnte.

Les Délices beherbergt das Institut Voltaire, eine Forschungseinrichtung, und ein Voltaire-Museum mit zahlreichen, bedeutenden Handschriften Voltaires. Mit Voranmeldung werden Führungen durch die Ausstellung angeboten.

In der Umgebung sind große Wohnblocks und ein älteres, etwas baufälliges Haus mit Park scheint eine Art alternativer Kindergarten zu sein, wo man sich im Garten mit Skulpturen beschäftigt hat, die sich mittlerweile in ihre Bestandteile auflösen. Macht Les Délices seinem Namen alle Ehre und zeigt, was man in einem Land mit dem in 600 Jahren ohne Krieg gesparten Geld erreichen kann, ist die Umgebung eher weniger délicieux und verweist auf die Kehrseite der Medaille: das Geld wandert nicht in alle Taschen.

Institut et Musée Voltaire. Les Délices, Rue des Délices 25, 1203 Genève,
Tel.0041 223447133 institut.voltaire@ville-ge.ch
Öffnungszeiten: Mo - Fr 14 - 17.00, sonst Voranmeldung

Über die Bibliothek, den Katalog, die Bibliotheksordnung informiert die Seite: http://www.unige.ch/biblio/repertoire/part54.html